Strahlenabwehr mit Black Tesla und Graphit

Seit Wochen bin ich in der Lage, sowohl mit Graphit als auch einer energiereichen schwarzen Teslaplatte® stattfindende Bestrahlungsattacken zu blockieren. Es ist kein 100,00%-iger Schutz. Aber die Übergriffe verlieren den grössten Teil ihrer gesundheitswirksamen Schädlichkeit.
Die folgenden Notizen soll die wichtigsten Erfahrungen live für andere protokollieren.

Das Resumee aus den letzten ~14 Tagen:
Es müssen mehr diamagnetische bzw. schwarze Naturmaterialien her, die eine spezifische strahlen-hemmende Wirkung haben. Ideen dafür sind Schungit und weitere Obsidiane sowie zum Beispiel Kohle.

Samstag, 31. Dezember 2016

13:20 Uhr – Bis heute Morgen gegen fünf wach gewesen, daher erst um 13 Uhr aufgestanden. Sofort gehen erste Strahlenüberfälle auf meinen Kopf los. Die Teslaplatte hält wie gehabt die zerstörerische Knallfrequenz ab.
Wieder fällt mir dabei ein Effekt auf: Nach dem Abblocken rechts sind noch leichte Energieattacken links zu vernehmen und zu spüren. Mein Vermutung ist, dass ein Teil der angreifenden Strahlung abgetrennt wird und der Rest dann noch links hörbar.
Dabei fällt die technische Beschreibung ein, dass Strahlenwirkungen durch Interferenz erzeugt werden, d.h. es sind zwei Einzelstrahlen.

Insgesamt kann ich sagen, dass das Abblocken schwieriger geworden ist. Mein Eindruck ist, dass die Strahlenverursacher versuchen, die schwarze Teslaplatte® mittels technischer Tricks zu umgehen.
Positiv lassen die Beobachtungen vermuten, dass sie durch die energiereiche schwarze Teslaplatte nicht durchkommen. Sie können wohl nicht hindurchpulsen oder -strahlen! Daumen drücken, dass ich mich nicht täusche.

……………………………………………………………………………

Durch die Naturtherapie an mir werden immer wieder Belastungen infolge der Mengen angesammelter Strahlenlasten freigelegt. Es treten dann EXTREMSTE Lebensenergien an die Oberfläche!
Ich setze dann Aromatherapie (nach Dietmar Krämer) und Ernährung nach den fünf Elementen der TCM (Fruchtsäfte, natürliche Zuckersorten) ein. Das hilft idR. recht gut.
……………………………………………………………………………

16:30 Uhr – Es treten knisternde Frequenzen am Schädeldach hinten auf. Erster Versuch mit Black Tesla erfolgreich. Ähnliche Erscheinung: Es bleibt Reststrahlung über.

5:20 Uhr – Nach der Silvesterparty sitze ich seit ~3:30 Uhr noch an meinem PC. Vor 3/4 Stunde wird eine Attacke versucht. Ich benutze die schwarze Teslaplatte®, um den Einfluss einzudämmen. Es klappt.
Um weiteren Frequenzattacken bis zum Schlafengehen vorzubeugen, lege ich versuchshalber die Platte auf den Fussboden, und stelle meine Füsse darauf bzw. unmittelbar davor.
Seitdem finden keine harten Knallattacken statt, nur leichtere ohne problematische Wirkung.

Vielleicht sind die Füsse der richtige Einsatzort für die schwarze Teslaplatte und ähnliche schwarze Materialien.
Nach TCM wäre das logisch. Schwarz ist die Farbe des Elementes Wasser. Dessen Körpergebiet ist der tiefste Körperbereich, Unterschenkel und Füsse.

Sonntag, 1. Januar 2017 — Neujahr

17:40 Uhr – Setze intensiv schwarze Teslaplatte, Graphit und beide Obsidiane-Varietäten ein. Tesla und Graphit liegt unter meinen Fussohlen, Obsidiane liegen auf dem Boden seitlich des Körpers, die kleineren seitlich auf dem Schreibtisch.

Ohne ergänzende therapeutische Mittel geht es nicht:
Kaffee mit Sahne und Zuckermischung, hin- und wieder ..
Pfirsichsaft zur Stabilisierung der Oberfläche (Energiekörper, Aura).
Ätherische Öle wechselnd:
Gewürznelke (Alle yang-Kräfte ausgleichend)
Mischung Sesquiterpenole (tiefstes Yin)
Rosengeranie (35)
Birkenrinde (17)
Ingwer (22) und andere

Es tritt immer wieder brutale Kälte auf. Das ist das energetische Hauptproblem. Bekomme ich die Kälte mit passenden Mitteln in den Griff, geht es voran. Im Kopf entstehen Entgiftungsreaktionen.
Das Muster, woran man die Entgiftung erkennt, ist mir schon lange bekannt: Es lösen sich wie kleine Bläschen, die steigen oft erst hoch und wandern im oder am Kopf entlang bis ganz nach unten. Dort verlieren sie sich. Dabei ist eindeutig zu spüren, dass der ganze Körper und Kopf entlastet worden ist!
Extreme Reaktionen hören dann auf. Ich fühle mich klar wohler. Ich könnte eine Menge mehr schreiben, wie man entgiftende Reaktionen im Kopf und Körper erkennt und wie sie im Einzelnen verlaufen.

Samstag, 7. Januar 2017

11:15 Uhr – Kurz nach dem Austehen erste Knall-Übergriffe, rechte Kopfseite.

Sie lassen sich mittels schwarzer Teslaplatte® nicht blockieren. Auch die Kombination mit den beiden Graphitplatten führt zu keiner zufrieden stellenden Blockade.
Es ist jetzt das zweite Mal, dass ich Übergriffe mit den beiden Materialien nicht stoppen kann. Offenbar gelingt es, die Platten zu umgehen.

Ich lege die schwarze und gelbe Teslaplatte (CH3) übereinander. Diese Kombination scheint zunächst zu wirken.
Der Gedanke dahinter: Schwarz und Gold kombinieren. Die Farbe der CH3-Platte wird zwar als gelb angegeben, optisch sieht aber viel mehr goldfarben aus.

Teste seit ein paar Stunden schwarze & CH3-Platte gemeinsam gg. sporadische Knall-Attacken. Bisher ist das Ergebnis ermutigend. Klappt es mal nicht, nehme ich Pfirsichsaft, um Komplikationen zu vermeiden. Den verdünne ich meist mit meinem speziellen Trinkwasser.

18:30 Uhr – Ich hatte die beiden Platten in einer Stofftasche zum Einkaufen mitgenommen. Obwohl heute Nachmittag wieder ein Knallphase ist, findet während der ganzen Zeit, in der ich unterwegs gewesen bin, keine Knallattacke statt.

Donnerstag, 12. Januar 2017

Den unbekannten Mind Controlern gelingt immer wieder, die Strahlenblockade durch die schwarze Teslaplatte zu umgehen.
Dennoch ist die schwarze Teslaplatte (in Zusammenwirken mit Graphit, äth. Ölen und Säften) weiter erfolgreich! Ich steuere dann gegen, indem ich die Platte an andere Bereiche meines Körpers halte.

Für mich ist es auch eine gute Gelegenheit, Erfahrungen mit den technischen Möglichkeiten der Mind Controler zu machen. Ich denke, dass Strahlenstoppmaterialien wie schwarze Teslaplatte, Graphit und andere Minerale auch Mind Controler an ihre Grenzen bringt.

Außerdem scheint mir, dass durch das Anwenden der Platte ein Deblockierungseffekt auftritt. Harte Strahlenattacken sind dann nicht mehr so einfach möglich. Das ist zumindest mein Eindruck. Ob’s stimmt werden die nächsten Wochen zeigen.

……………………………………………………………………………

Ausgehend von der Farbe setze ich verstärkt auch schwarze Lebensmittel ein. Das sind zB. Zuckerrübensirup, Rohrzuckermelasse und Gerstenmalz-Extrakt.
Dazu gekommen ist auch Lakritz, dessen Grundstoff interessant ist. Lakritz ist aus der Süssholzwurzel gemacht, einem alten TCM-Heilmittel, dass oft wie eine Art „Katalysator“ zusätzlich zu verordneten Heilmitteln eingesetzt wird.

Mit Süssholzwurzel habe ich bereits positive Erfahrungen gemacht. Sie kann eine extrem stabilisierende Wirkung haben. Bemerkenswert ist, dass westliche Studien bewiesen haben, dass die Süssholzwurzel einen positiven Effekt auf menschliche DNA hat!

……………………………………………………………………………

Donnerstag, 19. Januar 2017

Die schwarze Teslaplatte® und die beiden selbstgebauten „Bleistiftplatten“ sind zum Grundmittel für Abwehr geworden. Tagsüber sind sie neben meinem Stuhl bzw. auf dem Schreibtisch plaziert. Nachts stelle ich sie senkrecht neben meine Schlafmatratze. Vereinzelt lege ich die schwarze Platte auch unter das Kopfkissen. Aber das kommt nur selten vor.

Eine Bestätigung für die MC-Strahlen abbblockende Wirkung war in einem Telefonat zu erfahren. Marie-Luise von Neuberg aus Karlsruhe hatte sich erst eine Platte, dann weitere gekauft. Ihr stehen nun Teslaplatten in mehreren Größen zur Verfügung.
Sie nimmt sie auch mit zur Arbeit und plaziert sie auf an ihrem Büroarbeitsplatz neben dem Monitor.

FOTO: Heiko (Detlef Müller)
Meine „schwarzen Wundermittel“ Bleistifte und Teslaplatte

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s