Schützen mittels Graphit: Mit Bleistiften

In den letzten Tagen ist klar geworden, dass Diamagnetismus ein wichtiger und brauchbarer Ansatz ist, um verdeckten Bestrahlungen und deren Gesundheitsschäden entgegenzuwirken. Seit Tagen experimentiere ich mit „Bleistift“-Platten, um die Möglichkeiten von Graphit zu ermitteln.
Dabei zeigten sich wiederholt zwei grundsätzlich Wirkungen:
(1) Vorhandene strahlenbedingte Blockaden am Körper (inklusive des Kopfes) werden positiv beeinflusst. Die Wirkung ist wiederholbar!
(2) Akut stattfindende Strahlenübergriffe konnten in aller Regel blockiert werden.

 

Seit Samstag, 28. November 2016

Ich wende derzeit wie üblich ätherische Öle, sowie jetzt erneut wieder Edelsteine an. Es fällt auf, dass die Edelsteine jetzt stärkere Wirkung zeigen.
Bei auftretenden Attacken mache ich, wenn notwendig oder zum Ausprobieren, jeweils mit Bleistift-Graphit Versuche, den Strahleneinfluss abzublocken. Meist geht es recht gut.
 

Mittwoch, 30. November 2016

Nachmittags – Heute habe ich neue Edelsteine erhalten. Es sind ein Chrysopras, Citrin, Heliotrop, Kunzit und Sarder. Ich wende Citrin an, als plötzlich leichte Strahleneinflüsse an der linken Schläfe beginnen.

Ich halte eine Bleistifte-Platte in die Nähe der linken Kopfseite. Es wundert ein wenig, dass es zunächst nicht gelingt, den Einfluss zu unterbinden. Auch mit beiden Platten an beiden Kopfseiten nicht. Erst als ich beiden Graphit-Platten seitlich beider Hüftgelenke halte, hören die akustischen Phänomene auf, die covert harassment-Einwirken anzeigen.

Abends – Ich setze zwischendurch nur einmal die Graphit-Platten ein.
 

Freitag, 3. Dezember 2016

Ich habe die Pappen heute noch etwas verbessert. Nun sind auf beiden Pappen auf Vorder- und Rückseite jeweils 5 Packungen mit je 3 grossen Bleistiften aufgeklebt. Dabei habe ich auch die Ausrichtung geändert.
Die Bleistifte auf Vorder- und Rückseite sind nicht mehr parallel verlaufend, sondern quer zu einander angeordnet.
 

Freitag, 9. Dezember 2016

Die Versuche in den letzten Tagen haben immer wieder gezeigt, dass ein deutliches Abschwächen aktueller Mind Control-Strahlung möglich ist. Ich meine, dass es gerechtfertigt ist, von bedingtem Schutz zu reden.
Das gilt zumindest in meinem eher speziellen Fall. Das Besondere gegenüber anderen TIs ist, dass ich bereits seit vielen Jahren natürliche Heilverfahren einsetze. Meine Energiekörper ist entsprechend „vortherapiert“.

Selbst bei der subjektiv härtesten Variante, dem erzeugten Knall auf der rechten Kopfseite, ist ein meist vollständiges Abblocken aktueller Bestrahlung möglich. Das haben alle bisherigen Versuche ergeben.
Nach meinen Erfahrungen ist der erzeugte Knall die energiereichste Art, auf kontrollierte Menschen einzuwirken.
 

Dienstag, 13. Dezember 2016

Weitere Testerfahrungen ergeben, dass man die Platten nicht zwangsläufig dorthin gehalten werden müssen, wo das Einwirken akustisch wahrzunehmen ist.
Es deuten sich genauere Hinweise zum Gebrauch des Graphites an. Ich habe den Eindruck, dass es am Körper Einwirkungs- bzw. Eintrittsbereiche gibt, über die sich MC-Energie ihren Weg in den menschlichen Energiekörper bahnt.

3:20 Uhr – Soeben sind leichte Klicks an der linken Schläfe wahrzunehmen.
Zum Blockieren des MC-Einflusses halte ich eine Platte in ~20 cm Abstand zur linken Schläfe. Das reicht bisher nicht! Das Klicken geht weiter.
Die zweite halte ich seitlich rechten Hüfte. Jetzt hört das Klicken auf. In den Minuten danach kommt kein weiteres Klicken durch.

Man braucht beide Platten, damit die falsche Energie gut abgeleitet werden kann. Eine der beiden Platten sollte auf Höhe der Hüfte gehalten werden. Dort verlaufen wichtige ausgleichende TCM-Leitbahnen.

ERGEBNISSE:

Die Bleistift-Platten werden von mir vor allem zum akuten Schutz der Schläfen eingesetzt. Das Anwendungsgebiet hat sich durch praktisches Herantasten ergeben.
Wenn notwendig benutze ich beide Platten. Sie dann werden seitlich in 10 bis 20 cm Abstand zum Kopf (wie ein Schild) gehalten.
Manchmal funktioniert es so nicht. In diesen Fällen führe ich eine bzw. beide Platten am Körper entlang nach unten. Dort spüre ich deutlich, wo die unsichtbare Blockade verläuft. Die Platten müssen unmittelbar neben diesem Verlauf seitlich gehalten werden. Nicht zu nah herangehen und nicht zu weit davon weg halten.

Beim Schlafen legen nehme ich beide Platten mit ans Bett, um sie sofort griffbereit zu haben. Sie stehen aber so weit entfernt, dass sie im Schlaf nicht auf mich einwirken.

 

FOTO: Heiko (Detlef Müller)
Bleistifte enthalten viel Graphit

Advertisements

3 Gedanken zu “Schützen mittels Graphit: Mit Bleistiften

  1. Das mit den Graphitstiften scheint wirklich kein hokuspokus zu sein, da ich es mittlerweile auch selbst getestet habe. Bleistifte(original seit 1806) von Fa. Lyra unter dem Armband rechts und links und man hat das subjektive Empfinden einer minimalen Erleichterung.
    Auch eine Betroffene aus München berichtete, daß sie mit partiellem Erfolg die Bleistiftreste z.B. bei den Füßen plaziert.
    Wir müssen immer wieder versuchen, neue Antistrahlungslösungen auszutesten.
    Wir werden leider auch in neuer Wohnung – offensichtlich seitens Ferndrohnen-, die eigentlich Nahdrohnen heißen müßten, verfolgt und bestrahlt.

    Gefällt mir

    1. Hallo Hadia,
      Ich kann dir nur raten, solche Graphit-Pappen zu machen. Damit hast du eine erheblich höhere Menge als einzelne Bleistifte.
      Es ist relativ einfach, wenn man mit Schere, Pappe und Tesaband umgehen kann.
      Für zuhause hättest du damit ein mehr als provisorisches Schutzschild.

      Klar, ideal ist es noch nicht. Wir arbeiten bereits in Richtung Diamagnetismus & Minerale weiter. Es gibt auch eine weltweite Facebook-Diskussion unter Spezialisten, wo Diamagnetismus zur Zeit das Thema ist.

      Kopf hoch, es geht voran.

      Hast du einen Draht zu Mineralen/Edelsteinen?

      Gruss Heiko (alias Detlef)

      Gefällt mir

  2. Bitte schreibt an das

    Parlamentarisches Kontrollgremium
    Platz der Deutschen Einheit
    11011 Berlin

    Sie überwachen sämliche Verfassungsorgane zum Schutz der
    Bundesrepublik Deutschland

    Stasi=Reichsbürger, die dahinter in
    meisten Fällen stecken. Sie sind
    die Mafia in Deutschland, sprich organisierte Kriminalität.

    Wenn jeder nur sein Süppchen löffelt,
    führt das zu nichts.
    Dr. Munzert hatte viel berichtet.
    Ich sprach darüber auch mit Hadia.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s