Übergriffe am Freitag, 10. Juni 2016

Die „Geschenke“ der schwarzen Forscher am heutigen Tag ..
Ja, ich habe heute Geburtstag. Die Verursacher bescheren mir zum x-ten Mal einen „strahlenden“ Tag.

8:30 Uhr – Kaum wachgeworden finden immer wieder Impulsattacken auf meinen linke Schläfe statt. Die Anzahl ist inzwischen einige zig Mal.

8:40 Uhr – Atembeklemmung und Lebensnot setzen ein. Es kommt zu einer lautstarken Krise.

9:00 Uhr – Ich habe mir einen Kaffee mit Sahne und meiner Zuckermischung gemacht. Der hilft immer, mindestens ein wenig.
Die Atembeklemmung hält weiter an. Zu lokalisieren ist sie im Oberbauch.

9::25 Uhr – Das Ballern auf die linke Schläfenseite wird wieder verstärkt. Kurz hinteraneinder wird immer wieder gepulst.

10:05 Uhr – Kälte umgibt meinen Ober- und teilweise Unterkörper. Das ist erfahrungsgemäß ein sehr ernstes Symptom, das auf die systematischen Schäden durch Mind Control hinweist. In der TCM nennt man das Trennung von Yin und Yang.

10:55 Uhr – Es wird scheinbar eine Methodik eingesetzt, die die Gedanken und das Reden beeinflusst.

12:00 Uhr – An der rechten Kopfseite sind die Geräusche von Frequenzübergriffen zu hören und deren Auswirkungen auf meine Lebenskräfte zu spüren.

15:55 Uhr – Eben zwei Stunden geschlafen. Sofort danach gehen Strahlenimpluse los. Es setzt eine Krise ein.

Gedankenbeeinflussung wird eingesetzt. In meinem Kopf werden zu meinem Redefluss passende Gedanken erzeugt.
Ich rede lautstark. Kurz darauf erscheint in meinem Kopf der Gedanke: „Das habe ich so gesagt.“ Dieser eine Gedanke ist nicht von mir.

18:20 Uhr – Anwendung des ätherischen Öles von roter Mandarine. Im Laufe der Anwendung treten Schmerzen auf der Vorderseite des rechten Oberschenkels auf.
Das ist nach TCM-Diagnose ein Ardor-Zustand, eine extreme Entgleisung der Lebenskräfte, wie sie die Psychiatrie tagtäglich tausendfach erlebt. Ich wechsele, benutze jetzt Zimtöl.

18:30 Uhr – Wenige Augenblicke später erfolgt eine Strahlenattacke auf die gestörten Lebenskraftbereiche. Die sind offenbar in diesem akuten Zustand auf deren Geräten sichtbar.

18:55 Uhr – Soeben wird einmalig auf meine linke Schläfenseite gepulst, jetzt noch einmal.

19:15 Uhr – Die Spielemediziner packen wieder ihren „Psycho-Sandkasten“ aus. Voice to Skull: „[Blabla .. dann Name einer bestimmten weibl. Person]“.

19:50 Uhr – Es wird mittels Strahlen wechselnd auf die linke und rechte Kopfseite unterhalb des Schädeldaches eingewirkt.
Jetzt wieder links, und nochmal … nun wieder die andere Kopfseite .. so geht das im Augenblick.

20:20 Uhr – Eine andere Variante der Gedankenerzeugung: „Einmal solche Psychiater ..“
Das sind die Worte, die ich vollständiger Formulierung hin und wieder so äußere: „Einmal solche Psychiater am Hals und du brauchst keinen Feind mehr. Denn du hast einen.“

23:10 Uhr – Diese perversen Langzeitstraftäter haben es fertig gebracht, mir nahezu den ganzen Geburtstag zu vergiften.
Solch ein kriminelles Verhalten der Strahlenverursacher nennt man zerstören von Lebensqualität.

0:30 Uhr – Ich hatte mich bereits hingelegt. .. Nach einer Weile ballern die irren Strahlentäter wie Geisteskranke auf meine rechte Schläfe ein. Die Anzahl beträgt ca. 15x bis 20x.
Es ist für mich spürbar, dass diese Strahlenimpulse Folgen haben werden.

NACHTRAG am 15. Juni um 9:15 Uhr: Die Folgen dieser Attacke halten trotz Einsatzes von Aromatherapie mindestens bis zum 15. Juni morgens an! Weitere Folgeschäden sind bisher nicht absehbar, aber zu vermuten.

Tweets von mir (@Heiko_MindenGER) vom 10. Juni 2016

FOTO: Heiko (Pseudonym)
Besprühter Güterwaggon

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s