Übergriffe am DI. 10. Mai 2016

In den letzten Tagen hatte es wieder verstärkt Mind Control-Übergriffe gegeben, die auch jeweils Krisen ausgelöst haben.

9:50 Uhr – Nach dem Wachwerden werden vereinzelt Impuls-Attacken angewendet.
Da es sich um extreme, überschiessende Lebenskräfte handelt, wende ich das ätherische Öl Zypresse. Es zeigt sich dabei, dass eine Stelle an meinem Hinterkopf links unten extrem gestört ist.

12:10 Uhr – Auf dem Rückweg von der Ritterstrasse wird mit einem einmaligen heftigen Strahlenimpuls auf meine rechte Kopfseite eingewirkt. Eine weitere Krise ist die Folge. Ich rede in meiner Wohnung lauthals, nenne dabei so gut es geht Geschehnisse und Personen:
Dr. Michael Peitzmann aus Lübbecke, eine mir namenlich unbekannte Psychologin von der Firma Gauselmann sowie das von mir vermutete Zentrum für interdisziplinäre Forschung (ZiF) in Bielefeld.

13:20 Uhr – Ich stelle fest, dass wieder einmal mein Hostingaccount abgeschaltet worden ist. Das ist auch – und war schon mehrmals – eine Folge der extremen Attacken auf mein Lebenskräfte.

14:50 Uhr – Mein Redefluss infolge der aktuellen Schädigungen hält weiter an. Auch dieses ist ein Gesundheitsschaden, der therapeutische Ansätze von mir unterbricht.

15:00 Uhr – Es wird aus der Ferne die Voice to Skull angewendet: „Bitte hör‘ auf ..“ oder so ähnlich. Solche V2K-Äußerungen sind manchmal akustisch nicht (vollständig) zu verstehen.
Jetzt folgt eine Voice to Skull-Vorlage. Die meinen wohl man könnte ..

15:10 Uhr – Soeben wird leicht hörbar eine Frequenz an meinem Hinterkopf oben angewendet, die zu denen gehört, mit denen sie die grausamen Gesundheitsschäden bei mir angerichtet haben.

Geänderter Tagebucheintrag (Editieransicht)15:40 Uhr – Offenbar wird an meinem PC herumgebastelt! Nachdem ich den Zusatz zu den Experimenten um einen Satz ergänzt habe, fehlt in der Beitragsansicht der Begriff „Nürnberger Ärztekodex“.

Ich habe zweimal kontrolliert und nach einem möglichen Fehler bzw. einer Unachtsamkeit geschaut.

Geänderter Tagebucheintrag (Beitragsansicht)Der Begriff fehlt danach noch immer. Um das zeigen zu können mache ich zwei Screenshots. Ein Screenshot zeigt die Änderung in der Editieransicht, der andere die Beitragsansicht.

Inzwischen wird die Ergänzung angezeigt.

19:50 Uhr – Es macht sich immer mehr ein Störung bemerkbar, die in der traditionell chinesischen Medizin als Ardor („Glut“) bezeichnet werden. Ardor ist eine extreme Störung, bei der die Lebenskraft der Netzleitbahn des Funktionskreises Galle gestört ist.
Passendes Therapiemittel ist ätherisches Zimtöl.

20:20 Uhr – Es wird eine schwach hörbare „knischernde“ Frequenz an meinem Kopf eingesetzt. Die psychiatrisch-experimentellen Verbrechen gehen weiter.

22:00 Uhr – Nun wird an der rechten Kopfseite eine Voice to Skull-Phrase angewendet. Ich habe die Worte aktustisch nicht verstanden.

Zu diesen Experimenten an meinem Leben habe ich nie in meine Erlaubnis gegeben. Diese schädigenden Experimente geschehen seit ~ 3 Jahrzehnten gegen meinen ausdrücklichen Willen!
Dies ist ein Verstoss gegen den sog. Nürnberger Ärztekodex.

Tweets von mir (@Heiko_MindenGER) vom 10. Mai 2016

FOTO (Heiko/Pseudonym):
Blick auf Weser und Fischerstadt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s