Übergriffe am SA. 7. Mai 2016

Nach einigen Tagen relativer Ruhe hat Abend heute wieder eine schwere Strahlenattacke stattgefunden. Während der ruhigen Zeit haben zwar meisten den ganzen Tag über Strahlenübergriffe stattgefunden. Die haben aber nicht zu nennenwerten Beeinträchtigungen geführt.

20:40 Uhr – Ich sitze an meinem PC und poste Bilder von heute. Plötzlich findet eine einmalige knall-artige Strahlenattacke an meiner rechten Kopfseite statt.
Unmittelbar danach ist spürbar, dass die Lebenskraft an der linken, danach auch an der rechten Kopfseite aussetzt. Eine Lebenskrise beginnt.

22:25 Uhr – Die Krise hält weiter an.
Ich mache mir einen Kaffee mit reichlich Zuckermischung: Süsse Stoffe haben eine ausgleichende, erdende Wirkung. Die wird bei solchen Strahlenschädigungen dringend benötigt, um Folgeschäden zu verringern bzw. vermeiden.

23:10 Uhr – Jetzt wird auf meine linke Kopfseite gepulst, bereits mehrmals.

1:30 Uhr – Ich liege seit einiger Zeit wach. Die Strahlentäter schiessen in Abständen immer wieder auf meine linke Schläfenseite ein.
Die lautstarke Krise setzt wieder ein. Es tritt leichte Kälte an der Oberfläche.

Das akute Problem lösen die Antwendung von Zirbelkiefer, Bay- und Anisöl. Die erzeugten aggressiven Kräfte werden beruhigt. Ich schlafe danach ein.

Tweets von mir (@Heiko_MindenGER) vom 7. Mai 2016

FOTO (Heiko/Pseudonym): Die Mindener
Innenstadt, Blick auf den Marktplatz.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s